Weihnachts-Aufarbeitungs-Post

So, auch ich möchte Euch meine Weihnachtsgeschenke nicht vorenthalten. Es wurde natürlich nicht alles fertig, denn bei drei Kindern ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr groß, dass eines davon krank ist. So war es dann auch, also genau genommen zwei von dreien. Aber das Schöne an meiner Familie ist, dass wir gerne und viel Gutscheine für irgendwas verschenken, was im besten Falle noch nicht ganz fertig, im schlechtesten noch nicht einmal angefangen ist. An mir nervt mich diese Eigenschaft ungemein, das ich selten „termingerecht“ arbeite, bei allen anderen stört es mich gar nicht und ich freue mich über alles was so später noch eintrudelt :).

Genug geredet, jetzt kommen die Bilder:

Schlafi_Matti

Zuerst der neue Schlafanzug für Sohnemann Nr 1. Der war dringend nötig, da der alte Lieblings-Schlafi (den ich gefühlt vor 100 Jahren genäht hatte, ok es waren ungefähr 2,5) doch inzwischen an Armen und Beinen zu kurz und an den Knien aufgescheuert ist. Ich hatte ihn ein wenig auf Zuwachs genäht und das Ausleiern des Jersey hat dann dazu geführt, dass er ihn so lange tragen konnte. Immerhin fast sein bisher halbes Leben ;). Der Schnitt des Oberteils ist aus einer Ottobre und ich habe diese Raglanshirts inzwischen von Gr. 104 – Gr. 122 durchgehend genäht. Geht superschnell und sitzen gut. Die Hose ist von hier allerdings um 10cm verlängert.

Bademantel

Sohnemann Nr 2 bekam einen neuen Bademantel, da bei dem alten die Bezeichnung Minirock eigentlich schon nicht mehr zutreffend war. Ein wenig Bedenken hatte ich, weil er keine Kapuze hat, aber das wurde lediglich erwähnt und nicht zum Anlass genommen, das Teil nicht zu mögen. Kind glücklich = Mama auch glücklich. Der Stoff kommt von einem alten Bademantel, den ich von einer Kinderkleiderbörse mitgebracht habe und der Schnitt ist von hier.

)Puppentrage Die Lieblingsnichte bekam eine Puppentrage nach dem Schnitt hier. Ich habe ohne Nahtzugabe genäht, doch sie ist trotzdem noch ein bißchen zu groß, aber die kleine Maus wächst ja noch :). So konnte mein Sohn einen der vielen Pandis seiner Tante herumtragen und hat für seine Puppe auch schon Bedarf an so einem Teil angemeldet.

Knochenkissen

Bis hierhin sind die Geschenke ordnungsgemäß an Heilig Abend übergeben worden. Die Lesekonochen für meine Eltern liegen schon länger hier auf unseren Sofas rum. Jetzt müsste man sie nur noch überreichen, aber beide gleichzeitig anzutreffen ist in der Schulzeit eher schwierig. Wer sie noch nicht kennt, der Schnitt ist von hier. Sollten die hier demnächst ausziehen, muss ich wohl für uns eigene nähen :).

die große schwester

Advertisements
Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: