Monatsarchiv: März 2017

noch mehr Strampelinas

Im Zuge des Probenähens habe ich noch eine Strampelina genäht. Diesmal aus Sweat mit passendem Jersey für die Passe. Und weil ich gerade frisch Tante geworden bin, die große Schwester der Kleinen die gleiche Kleidergröße hat wie meine Maus, und die ja auch nicht nur noch Strampelinas tragen kann, habe ich dazu eine kleine Schwesterversion (Größe 62) gemacht.

SONY DSC

Vom Probenähen gibt es auch noch Tragefotos von der großen.

Collage_Strampelina4

die große Schwester

Advertisements
Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Strampelina – Probenähen

Ich durfte den neuen Schnitt von Rosi alias Schnabelina probenähen. Hier zeige ich die Ergebnisse aus der ersten Runde. Für meine Kleine habe ich die Hose/Strampler in Größe 92 genäht, die größte Größe des Schnittes.

Nummer 1 aus Sweat und Feincord

Collage_Strampelina1

Nummer 2 aus Tragetuch-Rest und Jersey (diesmal mit kürzeren Bündchen, meine Maus will ihre Hosen lieber kurz)

Collage_Strampelina2

Der Schnitt ist danach nochmal überarbeitet worden. Die Hosen aus der nächsten Runde folgen demnächst. Mit meiner Version aus Webware bin ich noch nicht zufrieden.

die große Schwester

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bunte Eier

SONY DSC

Nach laaaaaanger Blogpause (wie schaffen alle anderen es nur, nicht nur viel zu nähen, sondern auch noch darüber zu schreiben?) bin ich heute von meiner Bastelei so angetan, dass ich sie Euch zeigen möchte.

Als Osterdeko habe ich Eier mit Jersey beklebt. Für alle, die es auch mal ausprobieren möchten, habe ich währenddessen Fotos gemacht als kleine Anleitung.

Zunächst einemal braucht ihr Jerseyreste, ausgepustete Eier und Textilkleber. Ihr schneidet Euch Rechtecke von ca 8x15cm (hängt natürlich von der Eigröße ab; bei mir passte es aber für alle Eier). Dann pinselt Ihr so ein Stoffstück mit Textilkleber ein.

Collage_Ostereier1

Ihr legt den Stoff um das Ei und streicht ihn um die dicksten Stelle glatt. Das, was an Stoff übersteht, wird abgeschnitten.Collage_Ostereier2

Jetzt wird oben und unten der Stoff an den vier „Seiten“ mehr oder weniger symmetrisch an das Ei gedrückt. Der überschüssige Stoff steht wie kleine Öhrchen ab. Dort wird er direkt am Ei abgeschnitten. Die so entstandenen Stoßstellen müssen noch glatt gestrichen werden und die Eier dann trocknen.

Collage_Ostereier3

Jetzt nur noch ein Band einziehen, aufhängen und freuen :).

die große Schwester

verlinkt bei Rums

Merken

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.