Frauen

für die großen Mädels

Mein eigener Kleiderschrank wird aufgefrischt

_DSC3132_FotorNachdem ich jetzt langsam ganz gut darin bin, den Kleiderschrank meiner Tochter mit selbstgenähten Sachen auf Vordermann zu halten, hab ich mir nun vorgenommen meinen eigenen Kleiderschrank mit selbstgenähten Dingen zu bestücken. Die große Schwester und ich haben da so eine Herausforderung vor etwa einem Jahr gestartet, die zum Inhalt hatte für die Kinder nur Kleidung zu besorgen, die entweder selbstgenäht, aus arbeiterfreundlicher Herstellung oder second Hand ist. Weil man sich dann mehr mit dem ganzen Thema beschäftig, ist diese Herausforderung schnell auf die eigene Kleidung übergegangen und so hab ich schon lange kein neues Kleidungsstück mehr in meinem Kleiderschrank gehabt, bis ich vor kurzem tatsächlich auf eine Babybörse was für mich gekauft habe (und es wieder tun werde!). Es ist nicht so einfach unter diesen Kriterien was zu finden, denn faire Kleidung in einem echten Laden mit Anprobieren und so ist auf dem Lande wirklich nicht so einfach… Deswegen ja jetzt der Plan der Eigenproduktion und _DSC3121_Fotormein erstes Stück für dieses Projekt gefällt mir wirklich sehr! Es ist ein Mechelen und glücklicher Weise passend in meiner Größe, bis auf die Länge, die ich aber einfach gekürzt habe. Als Stoff habe ich einen schönen leichten double-face-Sommersweat genommen, der von der Farbe her wirklich wunderschön ist!

Ich habe schon eine Stoffkombi für das nächste Stück liegen, mal sehen, was ich von meiner Nähliste aber als nächstes mache. Eine Hose ist schon zugeschnitten, aber der Mann kriegt noch sein Geburtstagsgeschenk (vom März…), das halbfertig auf meinem Nähtisch liegt und auch kleine Ledertuchen für erste Laufversuche müssen noch zusammengenäht werden… Naja, es ist eben immer was zu machen und dann kommen diese spontanen Ideen auch immer noch dazwischen…

die kleine Schwester

verlinkt bei rums und Nähfrosch.
Advertisements
Kategorien: Frauen, große Leute | 2 Kommentare

Eine Tasche zum Geburtstag

Kennt Ihr das auch? Man ist zum Geburtstag eingeladen und möchte etwas Genähtes verschenken. Es ist noch viel Zeit und ich mache mir immer mal zwischendurch unkonkrete Gedanken, was es werden könnte. Und dann plötzlich ist es am nächsten Tag soweit.

So wie auch dieses Mal wieder. Also muss ich mich abends noch schnell aus Netz oder Heft oder Buch für die passende Idee/Schnitt entscheiden und dann noch die Stoffe auswählen. Das ist bei mir oft der schwache Punkt und es dauert lange bis ich zufrieden bin.

Dieses Mal bin ich hier fündig geworden. Die Stoffauswahl war auch bald erledigt, denn ich stellte mir eine Mama- und eine Kinderseite vor. Sozusagen die „Mit oder ohne Kind-Tasche“. Und da die Beschenkte zwei Jungs hat, lief es auf einen Straßen-Stoff hinaus. Dazu war auch bald der passende Erwachsenen-Stoff gefunden. Schnell noch den Schnitt ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden und dann ab ins Bett. Nähen kann ich dann ja vormittags, wenn das Baby schläft.

Bei einem normal langen Schläfchen wäre ich auch fertig geworden, aber wie man sich denken kann, schläft das Kind dann gerade nicht normal lang, wenn man es braucht. So saß ich da mit meiner halb fertigen Tasche und musste erst einmal die Großen aus dem Kindergarten holen. Um dann gleichzeitig die Tasche fertig zu nähen und drei Kinder zu bespaßen. YouTube sei Dank und völlig genervt hab ich es tatsächlich geschafft. Aber ich finde es furchtbar, wenn man schnell noch etwas fertig machen muss und die Kinder aber ja eigentlich die Zeit mit Mama wollen und brauchen.

Wie macht Ihr sowas? Seid Ihr gut organisiert und habt alles rechtzeitig fertig? Oder habt Ihr schon fertige Sachen, aus denen Ihr das Passende raussucht? Ich brauche immer eine konkrete Person vor Augen damit ich mit meiner Idee und den Stoffen zufrieden bin. Da hilft dann wohl nur besseres Zeitmanagement 😉

Nichtsdestotrotz hatten wir einen sehr schönen Nachmittag und das Geschenk ist auch prima angekommen. Und damit Ihr auch seht worüber ich hier eigentlich so lange rede, kommen jetzt auch endlich die Bilder:

Collage_Wendetasche

Unschwer zu erkennen, ist links die Mamaseite und rechts die Jungsseite. So ist sie überall bestens betascht (ist das ein Wort?)

 

die große Schwester

verlinkt bei Nähfrosch
Kategorien: Frauen, große Leute, kleine Leute, Taschen | Hinterlasse einen Kommentar

Ballonrock mit Taschen

Ballonrock Heute hab ich tatsächlich mal was für mich genäht und auch fertig gestellt. Es liegen da noch so einige Teile, mit denen ich nicht zufrieden bin oder irgendwo stecken geblieben bin. Aber heute bin ich stark geblieben. Zwischendurch musste ich jedoch einige Hürden überwinden. Erstmal wollte ich unbedingt Taschen, denn die sind wichtig! Da musste ich mich erstmal reinfriemeln, hab dann bei Farbenmix eine gute Lösing gefunden. Eigentlich wollte ich aufgesetzte Taschen, aber mit diesem Muster war das nicht so gut vereinbar. Dann kam meine Overlock beim Bündchen annähen einfach nicht mehr durch die vier Lagen Stoff und so musste ich ein scharfes Messer einsetzen und plötzlich ging es so einfach und die Naht wurde so schön sauber… Das größte Hindernis war es am Ende den Innenrock aus Jersey (ein altes T-Shirt von mir) mit dem Außenrock richtig zusammen zu nähen. Tja, da musste ich auftrennen. Da fragt man sich, warum wird eigentlich bei jeder Nähmaschine ein Auftrenner mitgeliefert, aber nicht bei einer Overlock? Glauben die, man vernäht sich da nicht? Schier endlos dauerte das Auftrennen, dabei hab ich doch vorher schon meinem Mann die Zielgerade angekündigt. Endlich geschafft musste ich meinen Kopf anstrengen, um das Ganze dann wirklich mal richtig zusammen zu bekommen und am Ende hatte ich es dann endlich geschafft! Die Taschen sind mir ein klein wenig niedrig, der Außenrock könnte noch etwas weiter. Aber es wird bestimmt noch einen geben und da könnte ich vielleicht ja auch mal direkt mitfotografieren und eine Anleitung dazu schreiben. Ich hab vorher nach einer Anleitung gesucht und nicht das gefunden, was ich gerne wollte, also hab ich mir was hingepuzzelt. Damit ich das auch selbst nicht vergesse, wäre ja eine schöne Dokumentation ganz gut.

die kleine Schwester

und weil heute Donnerstag ist... verlinkt bei RUMS
Kategorien: Frauen, große Leute | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.