Ich hab jetzt auch eine…

Der Frühling ist da, und mit ihm haben wir nun endlich die Grippe- und Broncchitis-Welle überstanden. Da bin ich dann tatsächlich mal dazu gekommen, etwas für mich zu nähen. (Zwischendurch habe ich ein paar kleine Sachen für die Kinder gemacht, aber für den Blog blieb einfach keine Zeit mehr; die muss ich noch mal nachreichen).

Nun aber zu meinem neuen Teil. Ist eigentlich inzwischen schon ein alter Hut, aber für mich war es die erste „MyCuddleMe“. Sie ist fix genäht, und nach eingehender Internet-Recherche habe ich darauf verzichtet, den Rand abzusteppen, so hatte ich kein Problem mit den öfter beschriebenen Wellen.

My cuddle me 1

verlinkt bei: RUMS

die große Schwester

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Meine erste selbstgenähte Windel

Mein kleines Menschlei_DSC2966_Fotorn trägt Stoffwindeln und ich bin auch sehr zufrieden damit. Weil man von denen nicht genug haben kann (vor allem, wenn sie niedliche kleine Motive drauf haben…), wollte ich schon lange selbst welche nähen. Von einer lieben Freundin hab ich alte, wenn auch nur wenig gebrauchte, Handtücher bekommen. Sie kamen in wunderschönen Retrodesigns, wu_DSC2965_Fotorrden aber wohl nicht als retro produziert, sondern wahrscheinlich gerade so, wie es im Trend lag. Ich könnte in Großproduktion gehen, soviel Material habe ich. Heimlich hege ich jedoch den Plan auch mal einen Bademantel draus zu nähen, dafür müsste das Menschlein allerdings baden gehen, das ist aber eine gaaanz andere Geschichte. Zurück zu den Windeln. Bevor ich angefangen bin habe ich mich natürlich wie immer_DSC2964_Fotor mehr als genug in den Weiten des Internets über das Nähen, Schnitte, Material… informiert. Hängen geblieben bin ich vor allem bei prefold2fitted, wo es schier unendlich viele Möglichkeiten an Windelschnitten und Tipps zum nähen gibt. Den Schnitt für meine erste Windel hab ich am Ende auch von da, auch wenn ich noch das ein oder andere hab mit einfließen lassen. Das Nähen selbst ging dann eigentlich recht zügig. Ich brauch einfach immer ewig für die Vorbereitungen und bis ich dann endlich anfange ist dann manchmal schon die Motivation vorbei. Die entstandene Windel ist eher eine Nachwindel, sehr saugstark und ein wenig üppiger wegen der Menge an Saugmaterial. Sie wird mit Kletts verschlossen (was der Mann lieber mag) und hat dafür auch passende Gegenkletts.

Mit der Passform bin ich eigentlich recht zufrieden. Ich glaube nur, dass ich es mit der Saugkraft ein wenig gut gemeint habe und vielleicht ein bis zwei lagen zu viel genommen habe. Ich sollte da lieber doch was zum reinknöpfen haben, was dann seperat gewanschen und getrocknet werden kann. Nach ein paar Wäschen ist die Windel jetzt nämlich schon etwas hart. Mal sehen, wann mehr folgen werden. Ich habe noch eine zugeschnitten und ich brauche unbedingt eine Überhose, in die ich einfach Saugmaterial (Prefolds für die Kenner) einschieben kann. Das Experiment ist also quasi noch am Anfang und ich könnte große Freude am Windelnähen entwickeln.

die kleine Schwester

verlinkt bei Nähfrosch
Kategorien: kleine Leute | Schlagwörter: | Hinterlasse einen Kommentar

Reiseschmucktäschchen

Eine liebe Freundin von mir hatte Geburtstag und ich wollte ihr was schönes nähen. Sie hat ein neues Handy, so eins mit Touch und so, also kein Handy, sondern ein Smartphone… vorher hat sie noch lange zu denen gehört, die so ein echtes Handtelefon mit Tasten und nur Hauptfunktionen besaß. Nun, ich wollte ihr für ihr neues Ding eine Hülle nähen, denn noch vor kurzem erwähnte sie, dass ihr neues Handy noch kein zu Hause hätte. Nicht leichter als das! Also mögliche Variationen rausgesucht und schon über den passenden Stoff nachgedacht. Vorher aber lieber noch mal ihre auch nähenden Schwestern gefragt, ob sie ihr schon ein Täschlein genäht hätten und tatsächlich, sie hatten! Da musste eine neue Idee her. Aber ich wollte ja was besonderes, was auch zu ihr passt. Und dank sei Pinterest, da hab ich doch was gefunden und die Freude meinerseits war groß! Sie geht gerne mal auf reisen und trägt auch gerne schönen Schmuck. Das travel jewelry case war genau das Richtige!

_DSC2945_FotorEs hat einen Ringhalter und was ich am coolsten finde ein Halter mit kleinen Löchlein für Ohrstecker (da kam meine neu erworbene Lochzanke gleich zum EInsatz). Beide Halter sind mit einem Druckknopf an einer Seite fest, sodass man sie leicht öffnen kann und nicht so ein gefrickel hat. dann gibts es noch eine Tasche, die mit Klett zugemacht wird und drei weitere kleinere Einsteckfächer. Zugebunden wird es hier mit einer Schleife, man kann aber bestimmt auch andere Verschlussarten sich ausdenken. Glücklicher Weise hatte ich passendes Schräg- und Webband, denn grün steht bei ihr mit ganz oben auf der Lieblingsfarbliste. Alles in allem war ich am Ende sehr glücklich über mein Werk und ich denke die Beschenkte hat sich auch gefreut!

die kleine Schwester

verlinkt bei Nähfrosch
Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pandapuschen

Mein absolutes Lieblingstier ist der Pandabär und das quasi schon so lange ich denken kann. So kommt es, dass einiges aus meinem Besitz irgendwo einen Panda drauf hat, denn natürlich wissen auch die Menschen in meinem Umkreis, wie gern ich Pandas mag. Mein Töchterchen kann sich davor nun mal nicht retten und hat als Teddies hauptsächlich Pandas aus meinem Fundus… Ich statte sie aber auch hin und wieder mit neuen Panda-Dingen aus, wie zum Beispiel ihre neuen Lederpuschen._DSC2895_FotorAls Schnitt habe ich den Puschenschnitt von Klimperklein verwendet. Die Pandaköpfe habe ich so applieziert und passender Weise hatte ich noch ein toll passendes Webband, dass von den Farben perfekt gepasst hat, als hätte dieses Webband genau auf diesen Einsatz gewartet.

Jetzt sieht jeder, dass mein kleines Pandamädchen zu mir gehört!

_DSC2860_Fotor

Heute hat auch die große Schwester noch Gerburtstag, also herlichen Glückwunsch, meine liebe große Schwester!

die kleine Schwester

verlinkt bei kiddikram und meitlisache
Kategorien: kleine Leute, Mädchen | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

My kids (we)ar e… Affe und Eule

Auch hier verkleiden sich ja wenigstens die Kinder manchmal, ansonsten ist der Norden ja nicht so das Karnevalsland. Aber im Kindergarten git es eben doch einmal im Jahr eine Faschingsparty.

Bei meinem Mittleren stand schnell fest, dass er als Eule gehen will; die Idee hab ich mir von hier geholt. Dann habe ich den Beutel mit den Resten ausgekippt und mal geschaut was ich noch alles so hab. (O-Ton meines Mannes: was war das für eine Stoffexplosion). Gefunden habe ich ein altes beiges Langarmshirt, das ich kürzer und enger gemacht habe und dann aus alten Hosen die Federn angenäht. Die meiste Zeit frage ich mich ja, warum ich all so was aufbewahre, der Mann wahrscheinlich noch mehr ;), aber bei sowas bin ich immer ganz dankbar, dass ich nicht die gekauften Stoffe nehmen muss.

SONY DSC

Der Große schwankte zwischen Cowboy, Dino und Fußballer. Bis ich ihm sagte, er müsse sich mal entscheiden. Dann meinte er zur Piratenparty würde ja auch das Affenkostüm vom letzten Jahr passen (fand ich natürlich noch besser ;)). Und es passte tatsächlich noch, an Armen und Beinen etwas kurz, aber sonst ok. Also hatte ich keine Arbeit außer den Schwanz noch mal anzunähen, der beim Toben nach der Anprobe von der Eule abgerissen wurde.

So, jetzt aber endlich das Foto. Wir waren vorm Kindergarten sogar extra auf der Terasse, damit wir wenigstens ein bißchen Tageslicht hatten.

Und weil die Faschingsparty am Montag war geht es noch schnell zu Fräulein Rohmilch.

die große Schwester

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Weihnachtskleid…

Weihnachten ist jetzt ein paar kleine Tage her, aber irgendwann hab ich es dann doch noch fertig gestellt, das Weihnachtskleid.

_DSC2890_FotorWas für ein Glück, dass ich das zuerst als Krippe geplante Plotterbild dann doch zu Sternen gemacht habe, denn Sterne gehen ja immer und nicht nur zu Weihnachten, bei einer Krippe wär das doch schon unpassender zu dieser Zeit gewesen. Töchterchen sieht wirklich herzallerliebst in ihrem Weihnachtskleidchen aus! Der Schnitt ist der Kapuzenkleidchen-Schnitt von Schnabelina. Ich habe, damit der kleine Dickkopf auch gut reinschluppen kann, noch eine kleine Knopfleiste vorne angebracht und mich dabei ein wenig an die Anleitung von Hamburger Liebe gehalten.

_DSC2891_FotorDer Ärger mit der Nähmaschine scheint kein richtiges Ende zu nehmen, schon beim ersten (erneuten) Probenähen wieder die alten Mätzchen…ich bin gespannt wie es weiter geht und were euch auf dem Laufenden halten. Wenn ich schon nicht so viel nähen kann über das hier zu berichten wäre, kann ich dann ja jedenfalls hier jammern…

die kleine Schwester

verlinkt bei Nähfrosch und meitlisache
Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

JaWePu

Ich wollte schon länger einen JaWePu zeigen, den ich für meinen großen Sohn genäht habe. Jetzt kann ich ja gar nicht mehr anders, denn bei Schnabelina kann man diese Woche den süßen Maulwurf-Stoff gewinnen, der leider schon wieder ausverkauft ist.

Also kommt hier mein genähtes Schnabelina-Teil:

JaWePu1_Collage

Genäht habe ich Größe 116 mit 5cm verlängertem Rücken. Aus wie ich finde wunderschönen Bio-Interlock mit Teddyfellfutter. Wenn man ganz genau hinschaut ist mir hinten ein Streifen verrutscht. Sie treffen sich prima an den Seitennähten, allerdings jeweils immer um einen versetzt, naja so ist es halt.

Jetzt aber schnell verlinkt damit.

die große Schwester

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

My Kids wear Puschen

Mein Großer brauchte dringend neue Kindergarten-Puschen. Die Kleine brauchte endlich mal ihre ersten Puschen, nachdem sie sich schon lange überall hochzieht und ihr Spieltrapez zum Gehwagen umfunktioniert hat. Und dann brauchte der Mittlere natürlich auch neue Puschen. Der hat zwar einen ganzen Schrank geerbte, aber das ist ja nicht dasselbe ;).

Deshalb war ich am Wochenende fleißig und habe mich ans Werk gemacht. Dabei rausgekommen sind diese Lederpuschen nach dem Schnitt von Klimperklein:

SONY DSCDie beiden Großen haben Dino-Puschen bekommen. Der Langhals ist ebenfalls im Puschenschnitt enthalten, der T-Rex ist auf Wunsch der Kinder entstanden. Bei den Mini-Füßen der Kleinen hab ich mich für einfache Luftballons entschieden; zuerst hatte ich Größe 18/19 genäht, aber die waren noch so viel zu groß, dass ich sie noch um ca. 1cm gekürzt habe. Bei den Großen sitzen sie auch noch recht reichlich, weil sie jeweils gerade bei der Kleineren der Doppelgrößen sind.

Bis jetzt habe ich mir den Schnitt für solche Puschen immer selber erstellt, nac h dieser Anleitung. Aber das ist natürlich immer deutlich mehr Arbeit gewesen, weil ich vorher auch immer noch ein Probeschuh genäht habe. Die saßen dann natürlich auch immer wie angegossen. Jetzt bei drei Kindern habe ich beschlossen, dass mir diese Zeitersparnis gerne die paar Euro wert ist.

Ein Tragefoto gibt es nur von den Jungspuschen, die Kleine hatte keine Lust, kurz stillzuhalten :).

SONY DSC

die große Schwester

verlinkt bei: My kid wears

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

RUMS mit Rock

Ja, sie hat recht, die kleine Schwester. Mein Kleiderschrankinhalt ist nicht unbedingt das, was man sich als Frau so wünscht. Es liegt bei mir wohl aus einer Kombination von völliger Unlust zum Shoppen (ja, das gibt es wirklich und es war eigentlich schon immer so) und sowieso keine Zeit, weil 3 Kinder :).

Aber ich habe beschlossen, dies ein wenig zu ändern. Schließlich kann ich ja nähen, dazu muss man dann auch nicht Shoppen gehen. Naja, Stoffe schon, aber das ist bekanntlich ja was ganz anderes. Das Problem mit der Zeit besteht da weiterhin, muss ich halt schauen wie es so passt.

Für diesen Rock reichte die Zeit allemal, denn er ist superfix genäht. Die Anleitung könnt Ihr Euch hier anschauen. Ich war ja erst skeptisch, weil es einfach nur aus Rechtecken gemacht wird wegen der Passform und so. Aber ich finde den Rock schon ganz schön.

SONY DSC

Beim nächsten Mal werde ich die Schnittform noch ein wenig verändern und hinten doch noch Abnäher einnähen, außerdem fehlten mir heute die Taschen. Mit einem schnoddernden Baby ist ein Outfit ohne Tasche eher suboptimal. Trotzdem wandert dieser auf jeden Fall schon mal in meinen Schrank und zu Rums, wo ich auch schon wieder viele tolle andere Schen gesehen habe, die ich unbedingt mal nähen muss. Bleibt wieder das Problem mit der Zeit ;).

die große Schwester

Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

Weihnachts-Aufarbeitungs-Post

So, auch ich möchte Euch meine Weihnachtsgeschenke nicht vorenthalten. Es wurde natürlich nicht alles fertig, denn bei drei Kindern ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr groß, dass eines davon krank ist. So war es dann auch, also genau genommen zwei von dreien. Aber das Schöne an meiner Familie ist, dass wir gerne und viel Gutscheine für irgendwas verschenken, was im besten Falle noch nicht ganz fertig, im schlechtesten noch nicht einmal angefangen ist. An mir nervt mich diese Eigenschaft ungemein, das ich selten „termingerecht“ arbeite, bei allen anderen stört es mich gar nicht und ich freue mich über alles was so später noch eintrudelt :).

Genug geredet, jetzt kommen die Bilder:

Schlafi_Matti

Zuerst der neue Schlafanzug für Sohnemann Nr 1. Der war dringend nötig, da der alte Lieblings-Schlafi (den ich gefühlt vor 100 Jahren genäht hatte, ok es waren ungefähr 2,5) doch inzwischen an Armen und Beinen zu kurz und an den Knien aufgescheuert ist. Ich hatte ihn ein wenig auf Zuwachs genäht und das Ausleiern des Jersey hat dann dazu geführt, dass er ihn so lange tragen konnte. Immerhin fast sein bisher halbes Leben ;). Der Schnitt des Oberteils ist aus einer Ottobre und ich habe diese Raglanshirts inzwischen von Gr. 104 – Gr. 122 durchgehend genäht. Geht superschnell und sitzen gut. Die Hose ist von hier allerdings um 10cm verlängert.

Bademantel

Sohnemann Nr 2 bekam einen neuen Bademantel, da bei dem alten die Bezeichnung Minirock eigentlich schon nicht mehr zutreffend war. Ein wenig Bedenken hatte ich, weil er keine Kapuze hat, aber das wurde lediglich erwähnt und nicht zum Anlass genommen, das Teil nicht zu mögen. Kind glücklich = Mama auch glücklich. Der Stoff kommt von einem alten Bademantel, den ich von einer Kinderkleiderbörse mitgebracht habe und der Schnitt ist von hier.

)Puppentrage Die Lieblingsnichte bekam eine Puppentrage nach dem Schnitt hier. Ich habe ohne Nahtzugabe genäht, doch sie ist trotzdem noch ein bißchen zu groß, aber die kleine Maus wächst ja noch :). So konnte mein Sohn einen der vielen Pandis seiner Tante herumtragen und hat für seine Puppe auch schon Bedarf an so einem Teil angemeldet.

Knochenkissen

Bis hierhin sind die Geschenke ordnungsgemäß an Heilig Abend übergeben worden. Die Lesekonochen für meine Eltern liegen schon länger hier auf unseren Sofas rum. Jetzt müsste man sie nur noch überreichen, aber beide gleichzeitig anzutreffen ist in der Schulzeit eher schwierig. Wer sie noch nicht kennt, der Schnitt ist von hier. Sollten die hier demnächst ausziehen, muss ich wohl für uns eigene nähen :).

die große schwester

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.